In schwierigen Zeiten halten Freunde zusammen!

Wir danken allen Unterstützern, die uns in den letzten schweren Monaten zur Seite standen!

Eure Spenden und Eure Geduld  haben uns sehr geholfen.

Danke!

ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE - VERSCHOBEN!!!

Eine turbulente und aberwitzige Gaunerkomödie von Tom Müller & Sabine Misiorny

Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas, Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselt. Dass sie schließlich in einem alten Lager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Ganoven, denn trotz umfang-reicher Generalproben scheitern auch die nächsten Versuche, ans große Geld zu kommen
Ein krimineller Anschlag auf die Lachmuskeln des Publikums, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verzwickter und verrückter wird.

Es spielen: Nadja Winter und Michael Klemm

Première: 25.März, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen:
26./27.März, 20 Uhr, 28.März, 17 Uhr, 1./3.April, 20 Uhr, 4./5.April, 17 Uhr,

8./9./.10.April, 20 Uhr, 11.April, 17 Uhr

Theater

HEIMAT - VERSCHOBEN!!!

Zwei Menschen, zwei Kosmen, viele Welten. Und nun treffen diese aufeinander. Griechischer Gesang trifft auf Schweizer Jodler, Souvlaki auf Greibe, Baklawa auf Pantschetti, kalte Berge auf heissen Mittelmeerraum und doch entwickelt sich ein gemeinsamer Weg daraus. Es entstehen neue Heimatgefühle und ein einstündiger Abend auf der Bühne, der sich mit dem Thema Heimat auseinandersetzt.

Konzept und Darbietung: Ernestine Tzavaras-Zurbriggen und Gabriel Zurbriggen

 

Termine: 16. und 17.April, 20 Uhr

 

 

Cinéma

DAS GRÖSSTE GESCHENK - VERSCHOBEN!!!

Ein spannendes Dokudrama über die Vergebung

 

Der Gute tötet den Bösen... und das Publikum applaudiert.
Um den Frieden zu erreichen wenden wir immer noch ein altes Gesetz an, das de facto wirkungslos ist: AUGE UM AUGE, ZAHN UM ZAHN. Dementsprechend geht es uns...Wenn Gewalt mit Gegengewalt gestraft wird, kommt es zu neuen Ungerechtigkeiten, das beweist auch die Geschichte.Trotzdem werden wir von klein auf so erzogen. Ein Happy End im Film bedeutet, der Gute bringt den Bösen um und die Zuschauer sind begeistert. In Computerspielen sind wir die virtuellen Rächer.

In der Politik ist es gang und gäbe Andersdenkende niederzumachen. Eines schrecklichen Tages wenden wir in unserer Familie an, was wir gelernt haben und das zieht furchtbare Konsequenzen nach sich. Krieg in den Familien, Krieg zwischen den Völkern, Krieg zwischen Ländern, Krieg zwischen Religionen, Krieg zwischen Weltanschauungen... Ist es möglich, diesen Teufelskreis zu durchbrechen?
Termine: 24.April, 20 Uhr und 25.April, 17 Uhr

Der fröhliche Weinberg

Lustspiel von Carl Zuckmayer

 

Ein gesellschaftskritisches  Volksstück, das im Milieu von Winzern, Weinhändlern, Schiffern und Kleinbürgern spielt. Das diesseitsfreudige, derb-realistische Volksstück wurde im Berlin der 1920er Jahre ein durchschlagender Erfolg und war zu dieser Zeit das meistgespielte Theaterstück.

Es handelt von dem Weingutsbesitzer Gunderloch, ein gestandener Mann, der das Leben in vollen Zügen geniesst, eineinhalb Flaschen Wein pro Tag trinkt, ein liberales Weltbild hat und die Seinen auf dem Weinhof leben lässt.

Seine Tochter, das Klärchen und der Rheinschiffer Jochen sind eigentlich ein glückliches Paar – würde nicht eine Reihe von Missverständnissen für eifersüchtige Turbulenzen sorgen. Denn Klärchen glaubt, Jochen habe eine Geliebte. Im Gegenzug flirtet

Vorstellungen: 22./23./24./25./29./30. und 31.Juli 2021                     sie mit dem trinkfreudigen Corpsstudenten Knuzius.                                                                                                                                     

 

Carl Zuckmayer Jahr 2021

 

Viele verschiedene Veranstaltungen!

 

Termine folgen

 

 

Theater

Wenn Theobald kommt - Rentner im Wahn - verschoben

Komödie von Michael Klemm

 

Drei Bewohner eines Altersheim erfahren von ihrer Pflegekraft Hermine, dass bald ein neuer Bewohner ins Heim einziehen wird. Da es sich dabei um den berühmten Regisseur Ruben Theobald handeln soll, kommt plötzlich so etwas wie Enthusiasmus auf, denn jeder will sich von seiner besten Seite zeigen um Theobald zu beeindrucken.

So nimmt das Chaos seinen Lauf....

Es spielen: Ernestine Tzavaras-Zurbriggen, Helmut Imseng, Michael Klemm und Wolfgang Wobeto

Neue Spieltermine folgen.

Theater

Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten - verschoben

von Alessando Baricco

 

Dies ist die Geschichte des Findelkindes Novecento, das im ersten Jahr des 20.Jahrhunderts auf einem luxuriösen Ozeandampfer zur Welt kommt. Er wird als Erwachsener Pianist der Schiffs-band und verlässt das Schiff niemals. Er hat einen ungewöhnlichen und rätselhaften Charakter.

Eine berührende Geschichte über das Leben, die Kunst im Allgemeinen und die Musik im Speziellen.

Es spielt: Michael Klemm als Tim Tooney

 

Spieltermine folgen.

Musik

Saas-Fee Concert: Michael Klemm und Gäste - verschoben

 

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist Michael Klemm mit seiner  Musik unterwegs. Von rockigen Balladen, Blues bis hin zu einfühlsamen Chansons, verfügt er über ein breites Spektrum an musikalischer Präsenz. Es erwartet Sie ein musikalischer Abend, der die andere Seite des Schauspielers und Regisseurs  zeigt. Neben seinen eigenen Songs stehen Lieder von Van Morrison und Curtis Mayfield auf dem Programm.

 

Begleitet wird er von seinem musikalischen Weggefährten Oliver Klatt (Gitarre), sowie Sebastian Pietsch (Saxophon).

 

Als Gäste: Nadja Winter und Ernestine Tzavaras-Zurbriggen

 

Konzerttermin folgt.

 

Cinéma

VAXXED - Die schockierende Wahrheit!? - verschoben

 

VAXXED ist eine aufrüttelnde Dokumentation über die Geschichte des Whistle-blowers Dr. William Thompson, der als Insider einen Skandal in der amerika-nischen Gesundheitsbehörde CDC aufdeckte. Diese untersuchte 2004 einen möglichen Zusammenhang zwischen Mehrfachimpfungen und dem Entstehen von Autismus. Als die statistischen Daten der Studie tatsächlich alarmierende Ergeb-nisse aufzeigten, manipulierte das CDC die Zahlen, um die Ungefährlichkeit der Impfungen zu belegen.

VAXXED stellt in Interviews mit Insidern, Ärzten, Politikern und betroffenen Eltern die Situation dar und zeigt mögliche Folgen für die Gesundheit unserer Kinder auf. Der Film möchte sensibilisieren, den öffentlichen Diskurs unterstützen und für mehr Transparenz in der Pharmaindustrie eintreten. VAXXED ist einer der kontroversesten Filme des Jahres. Nominiert für das Tribeca Filmfestival, wurde VAXXED nach Protesten von Sponsoren und anderen Filmemachern wieder ausgeladen. Robert De Niro, Initiator und Schirmherr des Festivals, setzt sich nach wie vor öffentlich für VAXXED ein.

VAXXED ist kein Film, der sich generell gegen Impfungen ausspricht. Stattdessen wirbt die Produktion des mehrfachen Emmy-Preisträgers Del Bigtree für ein verantwortungsvolles Impfen und die Erforschung sicherer Impfstoffe.

Termine folgen.

 

Lesung

Die lasterhaften Balladen des Francois Villon

 

Francois Villon, der bedeutenste spätmittelalterliche Dichter Frankreichs, offenbart in seinen Balladen eindringlich und erschütternd seine komplexe Persönlichkeit, die Erlebnisse seines verkommenen und verbummelten Lebens und gibt ein Bild des zeitgenössischen Paris. Er besingt Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, wechselt zwischen Diesseitsfreude, Obszönität und echter kindlicher Naivität. Ironie, Witz und Zynismus stehen neben ernster Einsicht in die Wertlosigkeit seines Lebens und schluchzender Reue. Michael Klemm spricht diesen von Lebensfreude und Energie geladenen französischen Dichter mit ungebremster Vitalität und Wärme.

 

Termine folgen.

Theater

Road to Woodstock

von Michael Klemm

 

Eine Zeitreise in den Sommer 1969 - Flower Power und die große Hoffnung auf Frieden. Eine große Demonstration von Love, Peace and Rock``´` n Roll und gegen die Unmenschlichkeit des Vietnamkrieges.

Neben den vielen bekannten Songs, die eine ganze Generation geprägt haben, wirft das Stück auch einen nachdenklichen Blick hinter die Kulissen dieses Jahrhundertereignisses.

Es spielen: Helmut Imseng, Michael Klemm, Ernestine Tzavaras-Zurbriggen, Nadja Winter, Horst Wüst

Neue Termine folgen.

                                                                                                                                                        

1. Saas-Fee Forum

Termin folgt.

Wir danken unseren Sponsoren: